Ausschreibung | RektorIn der KPH Wien/Krems

Die Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien schreibt gemäß § 9 Statut der KPH Wien/Krems mit 1. Oktober 2022 folgende Position aus:

REKTORIN / REKTOR
der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems

Die Rektorin / der Rektor wird für eine Funktionsperiode von fünf Studienjahren bestellt.

Gesucht wird eine dynamische und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit ausgeprägter Kompetenz und Erfahrung in Leitung, Kommunikation und Kooperation, der die Einbringung der religiös-ethisch-philosophischen Dimension von Bildung in die gesamte PädagogInnenbildung ein Anliegen ist.

Hochschulrechtliche Erfordernisse sind:
1. abgeschlossenes Doktoratsstudium sowie eine dem Aufgabenprofil entsprechende wissenschaftliche
Qualifikation,
2. Fähigkeit zur organisatorischen und wirtschaftlichen Leitung einer Pädagogischen Hochschule,
3. mehrjährige Erfahrung in Lehre und Forschung sowie Kenntnis der österreichischen und internationalen
Forschungs- und Bildungslandschaft,
4. Erfahrung in der internationalen Bildungskooperation und
5. eine dem Anforderungsprofil einer kirchlichen Pädagogischen Hochschule entsprechende Grundhaltung.

Erwartet werden insbesondere:
– hohe (religions)pädagogische bzw. theologische Kompetenz,
– klarer Kompetenzschwerpunkt im Bereich der PädagogInnenbildung bzw der berufsfeldbezogenen Forschung,
– Nachweis wissenschaftlicher Tätigkeit,
– Führungs- und Organisationserfahrung insbesondere in Change-Management-Prozessen,
– Erfahrung in Organisationsentwicklung sowie im Bildungsmanagement,
– Fähigkeiten in der Personalführung und Personalentwicklung,
– fundierte Kenntnisse des österreichischen Schul- und Hochschulwesens,
– kommunikative, integrative und strategische Fähigkeiten,
– wirtschaftliches Verständnis,
– sehr gute Kenntnis mindestens einer europäischen Fremdsprache.

Kirchliche Erfordernisse sind:
– deutliche kirchliche Identifikation,
– ökumenische Grundhaltung und Aufgeschlossenheit für interreligiöse Kooperationen.

Gemäß § 21 Hochschulgesetz 2005 werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Erforderlich ist gem. § 3 Abs. 1 VBG der Nachweis der österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. des unbeschränkten Zuganges zum österreichischen Arbeitsmarkt. Die Betrauung erfolgt aufgrund eines mehrstufigen Auswahlverfahrens. Fahrtkosten und sonstige Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht vergütet werden.

Das Monatsentgelt beträgt mindestens € 8.867,20 (brutto; Wert 2021).

Die Bewerbung ist postalisch mit den entsprechenden Bewerbungsunterlagen, denen eine Darlegung der Vorstellung der Bewerberin / des Bewerbers über die künftige Tätigkeit in dieser Funktion, ein Konzept zur Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschule sowie der Nachweis der kirchlichen Beheimatung anzuschließen sind, zu richten an:

Hochschulstiftung der Erzdiözese Wien
HR Mag. Andrea Pinz
Stephansplatz 3/IV | 1010 Wien
a.pinz@edw.or.at

Ende der Bewerbungsfrist ist der 29. Oktober 2021.

Ausschreibung als pdf

Menü