AUSSCHREIBUNG der Position einer Fachinspektorin / eines Fachinspektors für den kath. Religionsunterricht

Das Erzbischöfliche Amt für Schule und Bildung schreibt mit 1. März 2023 die Position
einer Fachinspektorin / eines Fachinspektors für den katholischen Religionsunterricht an mittleren und höheren Schulen

im Bereich der Erzdiözese Wien (Wien und nö Anteile der Erzdiözese Wien) gemäß § 7c Religionsunterrichtsgesetz vorläufig befristet auf ein Jahr aus.

Die Aufgabenfelder bzw Verantwortungsbereiche umfassen:
• Unmittelbare Beaufsichtigung des katholischen Religionsunterrichtes im Zuständigkeitsbereich
• Organisation des Religionsunterrichtes im Zuständigkeitsbereich gemeinsam mit der Personalabteilung des Erzbischöflichen Amtes für Schule und Bildung
• Personalmanagement und Personalentwicklung der ReligionslehrerInnen
• Mitarbeit an religionspädagogischer und –didaktischer Entwicklungsarbeit
• Sicherstellung der Implementierung von Vorgaben betreffend den kath. Religionsunterricht
• Mitwirkung am Qualitätsmanagement
• Mitwirkung an Öffentlichkeitsarbeit
• Bereitstellung religionspädagogischer und fachlicher Expertise in den Bereichen der religiös-ethischen bzw. interreligiösen Bildung sowie entsprechender Querschnittsmaterien bildungspolitischer Reformprojekte
• Begleitung von Schulen und Kooperationspartner/innen in Fragen der religiös-ethischen bzw. interreligiösen Bildung, der Schulentwicklung, Schulpastoral und Schulkultur
• Krisen- und Beschwerdemanagement
• Sonstige vom Erzbischöflichen Amt für Schule und Bildung bzw von der Bildungsdirektion zugewiesene Aufgaben

Voraussetzungen:
• entsprechende Lehramtsprüfung oder ein abgeschlossenes religionspädagogisches / fachtheologisches Studium
• bestehendes Bundeslehrerdienstverhältnis
• mindestens fünfjährige facheinschlägige Lehrpraxis
• nachgewiesene (religions-)pädagogische Fort- und Weiterbildung
• kirchliche Beheimatung
• Bereitschaft zur ökumenischen und interreligiösen Zusammenarbeit
• umfassende Leitungs-, Management- und Kommunikationskompetenz
• Kenntnisse und Fähigkeiten im organisatorischen und administrativen Bereich
• einschlägige IKT-Kenntnisse
• Kompetenzen im Bereich von Personalmanagement und Personalentwicklung
• hohe soziale Kompetenzen
• Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung im Bereich von Pädagogik und Schulmanagement
• hohe Einsatzfreude
• Teamfähigkeit

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Für die Ausübung der Funktion gebührt gemäß § 7c Abs 3 RelUG zusätzlich zum Gehalt/Monatsentgelt von mindestens [Werte für 2022] 2.779,60 € brutto eine Dienstzulage. Dieser Betrag kann sich bei langjähriger Funktionsausübung auf Basis der gesetzlichen Vorschriften erhöhen.

Bewerbungen sind unter Beifügung eines Lebenslaufes, der persönlichen Dokumente (inklusive der kirchlichen), der Ausbildungs- und Berufsnachweise, des Nachweises der kirchlichen Beheimatung sowie eines Motivationsschreibens an

HR Mag. Andrea Pinz
Stephansplatz 3/IV
1010 Wien

zu richten.

Ende der Bewerbungsfrist ist 07. Oktober 2022.


Download
Ausschreibung der Position einer Fachinspektorin/eines Fachinspektors für den kath. Religionsunterricht an mittleren und höheren Schulen | Wien und nö Anteile der Erzdiözese Wien (pdf)