Tag des Lehrlings im Stift Heiligenkreuz 2024

Rund 430 Lehrlinge aus den Berufsschulen der Diözesen Wien, St. Pölten und Eisenstadt kamen am 23. Mai zusammen, um mit den Zisterziensermönchen im Stift Heiligenkreuz den 33. Tag des Lehrlings zu begehen.

Im Mittelpunkt dieses Tages standen heuer eine Spurensuche durch das Kloster, der Besuch des Chorgebetes sowie als Highlight eine Wortgottesfeier mit Kardinal Christoph Schönborn, der in seiner Predigt allen Berufsschulschülerinnen und -schülern seinen Dank für ihr wertvolles Tun aussprach und betonte, dass „es wichtig in unserer Gesellschaft ist, die zu ehren, die mit den Händen etwas machen können“, denn „das Haus, in dem ihr wohnt, ist nicht von selber entstanden, das haben Menschen gebaut mit ihrer Hände Arbeit. Ihr seid die Grundlage der Gesellschaft.“

Mit über 20 Mönchen hat die Klostergemeinschaft des Stiftes, zusammen mit den Schulämtern der Diözesen Wien, St. Pölten und Eisenstadt, für die professionelle Organisation und einen reibungslosen Ablauf der Programmpunkte sowie die inhaltliche Konzeption gesorgt. Besondere Akzente legte das Programm auf das Klosterleben und die Geschichte des Stiftes sowie die Begegnung und den regen Austausch der Lehrlinge mit den Zisterzienserbrüdern an den Gesprächsinseln im Stiftshof. In den Tag ging es mit Musik von der Schülerband „Out of Order“ aus der HAK Oberpullendorf und mit einem Guten-Morgen-Kipferl, das von der Landesberufsschule Baden produziert wurde, ehe es mit der Rätselrallye durch das Kloster los ging. 15 Mönche lotsten als Guides durch 17 Stationen, an denen es mittels App Fragen zum Leben der Mönche und zur Geschichte des Stiftes zu beantworten galt.

Punkt 12:00 Uhr erlebten viele Jugendlichen erstmals das mönchische Leben hautnah, als sich die Patres zum Chorgebet versammelten.
Nach einem stärkenden Mittagessen, das von der Landesberufsschule Waldegg vorbereitet wurde, konnten die Jugendlichen noch die traditionsreichen Orte des Stiftes an ausgewiesenen Selfie-Points auf Fotos bannen.

Am Nachmittag erreichte der Tag schließlich seinen Höhepunkt, als Kardinal Christoph Schönborn vom Stiftshof aus mit Prior Pater Johannes Paul Chavanne, seinen Mönchen und den jugendlichen Gabenträgern aus den Berufsschulen in die Klosterkirche einzog, um einen Wortgottesdienst zu feiern, der von der Schola mit einem Gregorianischen Choral eröffnet wurde. Als Erinnerung gab es, von den Berufsschulen Schrems und St. Pölten produziert, für alle Schlüsselanhänger in Form kleiner Lederfüßchen, auf denen der Wahlspruch des Kardinals „Ich nenne euch Freunde“ aufgedruckt ist.

Der Tag des Lehrlings, der heuer auch von der Wirtschaftskammer Niederösterreich unterstützt wurde, ist im deutschsprachigen Raum ein einzigartiges Ereignis, bei dem die Anerkennung junger Menschen und ihrer Berufe in den Vordergrund gerückt wird.

Bericht: kathpress/red/27.05.2024
Foto: Elisabeth Fürst / Bildergalerie